•  
  •  

Alarmsignale:

Sie fühlen sich Müde -  ziehen sich immer mehr zurück - haben Panikattacken - unerklärliche Ängste - haben häufige Kopfschmerzen - haben Rücken- und Genickschmerzen -  Schwindelgefühle - unerklärliche Allergieanfälle - haben Brechreiz - Magenschmerzen - Durchfall oder Verstopfung - schneller Puls und heftiges Herzklopfen - keine Lust auf Sex - Schuldgefühle - Nervosität - Depressionen - übermässiger Appetit oder Appetitlosigkeit - Schlaflosigkeit - Alpträume - Konzentrationsschwierigkeiten - Lernschwierigkeiten - Gefühle der Überforderung - Weinkrämpfe - Suizidgedanken - Gefühle der Einsamkeit und Wertlosigkeit - Frustration und Gereiztheit - Überreaktionen - Zwanghaftes Verhalten - Lustlosigkeit - Kommunikationsschwierigkeiten - Steigender Alkohol- und Nikotinkonsum - Essstörungen  usw.


Bei obigen Symptomen sind oft auch nach intensiven Abklärungen durch den Hausarzt oder den Spezialisten, welche immer zuerst durchgeführt werden müssen, keine klaren Diagnosen möglich. Trotzdem werden Sie von diesen oft fast unerträglichen Symptomen heimgesucht. Sie fühlen sich vor allem unverstanden und alleingelassen. So hören wir es fast täglich von unseren Klienten.

Jetzt, spätestens jetzt, ist der Zeitpunkt gekommen, wo Symptombekämpfung sicher nicht mehr der alleinige Weg ist.

Jetzt ist abzuklären, welches ist die Ursache oder sind die Ursachen, welches der Auslöser oder die Auslöser?